Yakult Original – Erfrischend lecker!

Yakult Original ist seit 85 Jahren bewährt und ist die Originalrezeptur. Es enthält Milliarden einzigartiger Shirota Milchsäurebakterien. Diese erreichen den Darm lebend. Yakult Original ist gluten- und fett

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Was ist Yakult?

Jedes einzelne Fläschchen des japanischen Getränks Yakult enthält mindestens 20 Milliarden einzigartiger Lactobacillus casei Shirota Bakterien. Das sind wertvolle Milchsäurebakterien. Weltweit trinken bereits über 40 Millionen Menschen in 40 Ländern Yakult.

Yakult feiert 85. Geburtstag!

Yakult ist ein fermentiertes Magermilchgetränk mit speziellen Milchsäurebakterien: den vom japanischen Wissenschaftler Dr. Shirota 1935 entdeckten und nach ihm benannten Lactobacillus casei Shirota (L. c. Shirota). Jedes Fläschchen enthält rund 20 Milliarden davon.

Eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und ein bewusster Lebensstil sind wichtig für dein Wohlbefinden.

  • Yakult Original
  • Yakult Plus
  • Yakult Light

Yakult Original - Erfrischend lecker!

Yakult Original ist seit 85 Jahren bewährt und ist die Originalrezeptur. Es enthält Milliarden einzigartiger Shirota Milchsäurebakterien. Diese erreichen den Darm lebend. Yakult Original ist gluten- und fettfrei.
Nährwerte pro 100 ml pro Fläschchen (65 ml)
Brennwert/Energie
280 kJ / 66 kcal
182 kJ / 43 kcal
Fett
0 g
0 g
- davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
15 g
10 g
- davon Zucker
14 g
8,8 g
Eiweiß
1,3 g
0,8 g
Salz
0,04 g
0,03 g

Gekühlt gelagert enthält Yakult Original 31 Milliarden L. casei Shirota pro 100 ml, das entspricht mindestens 20 Milliarden pro Fläschchen.

Yakult Original

Wasser, Magermilch, Glukose-Fruktosesirup, Zucker, Maltodextrin, Aroma, L. casei Shirota

Yakult Plus - Das kleine Extra

Yakult Plus schmeckt frisch und weniger süß. Als besonderes Plus enthält unsere neuste Yakult-Variante zusätzlich Vitamin C und Ballaststoffe. Außerdem stecken in Yakult Plus 69% weniger Zucker als in Yakult Original und Milliarden einzigartiger Shirota Milchsäurebakterien. Diese erreichen den Darm lebend. Yakult Plus ist wie alle Varianten auch gluten- und fettfrei.
Nährwerte pro 100 ml pro Fläschchen (65 ml)
Brennwert/Energie
193 kJ / 46 kcal
125 kJ / 30 kcal
Fett
0 g
0 g
- davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
11 g
6,8 g
- davon Zucker
4,2 g
2,7 g
Ballaststoffe
3,2 g
2,1 g
Eiweiß
1,3 g
0,8 g
Salz
0,04 g
0,03 g
Vitamin C
19 mg (23%*)
12 mg (15%*)

* der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr.
Gekühlt gelagert enthält Yakult Plus 31 Milliarden L. casei Shirota pro 100 ml, das entspricht mindestens 20 Milliarden pro Fläschchen.

Yakult Plus

Wasser, Magermilch, Süßungsmittel: Maltitsirup, verdauungsresistentes Dextrin (Ballaststoff), Glukose-Fruktosesirup, Aroma, Vitamin C (Ascorbinsäure), Süßungsmittel: Steviolglykoside, L. casei Shirota

Yakult Light - Der leichte Genuss

Yakult Light ist die zucker- und kalorienreduzierte Yakult-Variante. Sie schmeckt weniger süß. Yakult Light enthält Milliarden einzigartiger Shirota Milchsäurebakterien. Diese erreichen den Darm lebend. Wie alle Varianten ist auch Yakult Light gluten- und fettfrei. Enthält zusätzlich auch Vitamin D und E.
Nährwerte pro 100 ml pro Fläschchen (65 ml)
Brennwert/Energie
171 kJ / 41 kcal
111 kJ / 27 kcal
Fett
0 g
0 g
- davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
14 g
8,8 g
- davon Zucker
4,4 g
2,9 g
Eiweiß
1,3 g
0,8 g
Salz
0,04 g
0,03 g
Vitamin D
1,15 μg (23%*)
0,75 μg (15%*)
Vitamin E
2,77 mg (23%*)
1,8 mg (15%*)

* der Referenzwerte für die tägliche Zufuhr.
Gekühlt gelagert enthält Yakult Light 31 Milliarden L. casei Shirota pro 100 ml, das entspricht mindestens 20 Milliarden pro Fläsch

Yakult Light

Wasser, Magermilch, Süßungsmittel: Maltitsirup, Glukose-Fruktosesirup, Verdickungsmittel: Polydextrose, Aroma, Süßungsmittel: Stevioglykoside, Vitamin E, Vitamin D, L. casei Shirota

Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.

MUST YOU HAVE A STARTER CULTURE TO MAKE YOUR OWN FERMENTED FOOD?

Yes and no. First of all, let’s recap about what a starter culture is. This is a preparation containing  a high concentration of desired microorganisms that will start and assist a fermentation by making specific chemical, smell and taste changes. Thus, the process becomes efficient, controllable, predictable and… safe!

Fermented foods were born as “happy accidents” when in the early times suddenly “spoiled” food turned long-lasting and pleasant-tasting. Such accidents were possible thanks to spontaneous or natural fermentation, an event in which you only rely on the microbes present in the environment or the food to colonize the raw materials. If you opt to go for this kind of fermentation, be aware of the risk of contamination. You should take extra care about many aspects such as: acidity, oxygen, temperature, moulds, etc. By not having a proper control over the fermentation, it is possible that you may have an outgrowth of non-friendly microbes in your food. These can produce off-flavours or even toxic compounds that can put your health in danger.

Using a starter is not a must but as you can see, it definitely gives you many advantages. This includes a fast acid formation that makes the development of non-desired bacteria much more difficult. What is also important is that, in principle, the quality of commercial starters is checked and you can get information if the microbes present can produce potential compounds that could lead to unpleasant effects including headache, diarrhoea, etc.