Fermentieren für Einsteiger

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Los geht‘s mit einem einfachen Rezept fürs Fermentieren zuhause.

Wie du bereits in unserem Artikel zum Thema „Fermentierte Lebensmittel“ erfahren hast, laufen einige Fermentationsprozesse ohne Sauerstoff ab, man sagt auch „unter anaeroben Bedingungen“.  Das gilt auch für dieses Rezept.

Auch wenn wir es nicht sehen, sind die meisten Gemüsesorten bereits mit Milchsäurebakterien behaftet. Milchsäurebakterien nutzen diese Zucker als Nährstoffe und vermehren sich fleißig. So geht es im Fermentationsprozess schnell richtig rund.

Nochmal zur Erinnerung: Durch das Fermentieren entwickeln die Lebensmittel folgende positive Eigenschaften:

      • längere Haltbarkeit
      • eine verfeinerte Textur und ein angenehmeres Mundgefühl
      • besserer Geschmack
      • leichtere Verdaulichkeit

    Wenn du also Gemüsereste verwerten oder mal etwas Neues mit Gemüse ausprobieren möchtest, fermentiere es einfach.

    Fermentierte Lebensmittel im Glas

    Nützliche Tipps zum Fermentieren

    Worauf sollte man beim Fermentieren achten? Alles was du brauchst, um diesen spannenden Prozess in Gang zu setzen, ist ein wenig Vorbereitung. Erhalte hier ein paar nützliche Tipps und Tricks rund ums Fermentieren.

    Mehr lesen »
    Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
    Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.