9 Tipps für ein gutes Bauchgefühl

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

9 Tipps für ein gutes Bauchgefühl

Ein gutes und wohliges Gefühl im Bauch macht uns zufrieden, entspannt und glücklich. Und umgekehrt haben zufriedene und gelassene Menschen meist ein gutes Bauchgefühl. Doch wie kommt man zu diesem wundervollen Zustand? Auch wenn nicht alles in unserer Macht liegt, gibt es viele Möglichkeiten, unserem Bauch etwas Gutes zu tun.

Deshalb haben wir 9 Tipps für dich zusammengestellt, wie du für mehr Wohlbefinden sorgen kannst. 

9 Tipps für mehr Wohlbefinden:

Tipp 1: Farbenfroh essen

Tipp 2: Genießen

Tipp 3: Zeit lassen

Tipp 4: Reichlich trinken

Tipp 5: Aktiv sein

Tipp 6: Stopp den Stress

Tipp 7: Richtig relaxen

Tipp 8: Innere Kraft tanken

Tipp 9: Genug schlafen

Tipp 1: Farbenfroh essen

Tipp 2: Genießen

Tipp 3: Zeit lassen

Tipp 4: Reichlich trinken

Tipp 5: Aktiv sein

Tipp 6: Stopp den Stress

Tipp 7: Richtig relaxen

Tipp 8: Innere Kraft tanken

Tipp 9: Genug schlafen

Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.

Tipp 1: Farbenfroh essen

Unser Bauch liebt gutes Essen. Gönne ihm eine abwechslungsreiche, farbenfrohe und frische Kost mit viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und ballaststoffreichem Vollkorngetreide.

Tipp 2: Genießen​

Das Essen gut kauen und in Ruhe genießen, das macht den Bauch  und uns glücklich.

Tipp 3: Zeit lassen

Der Magen braucht 20 Minuten, um dem Gehirn zu signalisieren, dass er satt ist. Lasse dir Zeit beim Essen und achte auf die Signale aus deinem Bauch.

Tipp 4: Reichlich trinken​

Flüssigkeit sorgt dafür, dass es im Darm gut vorangeht. Sie lässt Ballaststoffe aufquellen und hält den Stuhl geschmeidig. Mindestens 1,5 Liter sollten es täglich sein.

Tipp 5: Aktiv sein​

Wer sich täglich bewegt, bringt nicht nur sich selbst, sondern auch den Darm in Schwung. Und das tut allen gut. 

Tipp 6: Stopp den Stress​

Ein bisschen Anspannung belebt, doch dauerhafter Druck schlägt auf den Magen. Finde heraus, was dich stresst und suche Lösungen, um den Druck zu verringern.

Tipp 7: Richtig relaxen​

Immer mal wieder eine Auszeit – das wünscht sich der Bauch ebenso wie wir. Er hat schließlich reichlich Arbeit zu verrichten. Sorge dafür, dass ihr euch gemeinsam ausruhen könnt.

Tipp 8: Innere Kraft tanken​

Entspannen heißt nicht unbedingt Nichtstun. Mache Dinge, die dir guttun – sei es Wandern, Musikmachen, Sport oder Basteln. Versinke ganz in das Tun und genießen die Zeit für dich.

Tipp 9: Genug schlafen​

Wer genug schläft, fühlt sich ausgeruhter, fitter und geht gelassener durch den Tag. Für die meisten Menschen sind 7 bis 8 Stunden Schlaf ideal.