Innere Kraft aus der Mitte

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Innere Kraft aus der Mitte

Wie oft wünschen wir uns mehr Gelassenheit, innere und äußere Kraft. Da können wir uns von den Japanern einiges abschauen. Lerne hier mehr darüber, wie du aus dem Bauch Stabilität und Stärke schöpfen kannst. 

Woman folding a heart with her hands in front of her belly

Hara

Für die Japaner ist der Bauch („hara“) das Zentrum der geistigen und körperlichen Kraft. Der Bauch wird auch Onaka, die „geehrte Mitte“ genannt. Denn aus unserer Mitte entsteht unsere ursprüngliche Lebensenergie.

Innere Kraft

Diese innere Kraft kann man gezielt stärken. Neben der reinen Meditation dienen auch japanische Künste wie Kalligraphie, Ikebana oder die klassische Teezeremonie dazu, sich in das Tun zu versinken, sich zu sammeln und dadurch innere Kraft zu schöpfen. Auch in der asiatischen Kampfkunst verleiht der Bauch als Zentrum des Körpers Stabilität und Stärke. Denn nur wer in seiner Mitte ist, kann sich frei bewegen. 

Darm

Nicht zuletzt verbinden sich körperliche, emotionale und mentale Stärke in unserem Bauch durch den Darm, der mit seinen wichtigen Bakterien und vielfältigen Funktionen der Verdauung, der Immunabwehr und seiner engen Verbindung mit dem Gehirn eine zentrale Schaltstelle in der Mitte unseres Körpers bildet.

Gib acht auf diesen inneren Schatz und stärke deine innere Kraft wo du nur kannst.

Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.