Tsukemono (eingelegtes Gemüse)

  • Teile diesen Beitrag:
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Hast du frisches Gemüse wie Radieschen, Gurken oder Chinakohl übrig? Dann wirf es bloß nicht weg, sondern mache das Beste daraus: Tsukemono, das typisch japanische eingelegte Gemüse.

Schritt 1:

Schneide das Gemüse in Scheiben und lege es in eine saubere Plastiktüte mit Zip-Verschluss. Füge Salz, Kombu-Algen, roten Paprika und eventuell weitere Gewürze hinzu und vermische alles.

Schritt 2:

Presse den größten Teil der Luft aus dem Beutel und verschließen ihn fest.

Schritt 3:

Lasse den Beutel einige Tage bei Raumtemperatur von ca. 20 Grad liegen. Die Milchsäuregärung beginnt sofort. Gib das Tsukemono am besten nach einem Tag in den Kühlschrank und verbrauche es innerhalb von 2 Wochen.

Zutaten:

Für 4 Personen
  • 1 saubere Plastiktüte (mit Zip-Verschluss)
  • Rettich-, Gurken- und Chinakohlblätter
  • Salz, etwa 2-3% des Gemüsegewichts (z.B. 2% für dünn geschnittenes Gemüse, 3% für dick geschnittenes Gemüse)
  • 1 kleines Stück Kombu (japanischer Seetang)
  • Optional: 1 Scheibe Ingwer
  • Optional: 1 kleiner roter Paprika (gehackt)
Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.