Yakult verwendet Cookies auf seinen Webseiten. Diese Cookies werden für analytische Zwecke genutzt und um Ihre Vorlieben und Interessen zu erfassen. Indem Sie weiter auf diesen Internetseiten navigieren, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben. Und Sie sind mit der Verwendung des Besucheraktions-Pixel von Facebook einverstanden. Ok

Übung 5: Erste harmonisierende Übung

Den Himmel und die Erde stützen

Wir stehen in unserer Grundhaltung bei leicht gebeugten Beinen in schulterbreiter Position. Bevor wir mit der Übung beginnen,  zentrieren wir Körper und Geist. Erst wenn wir uns innerlich bereit fühlen, beginnen wir mit der äußeren Bewegung.

Mit dem Einatmen heben wir beide Hände, mit den Handflächen zum Himmel gerichtet, bis auf Höhe des Plexus solaris. Von dort führen wir eine Hand weiter um den Himmel zu stützen. Gleichzeitig dreht die andere Handfläche zur Erde hin und stützt die Erde.

Bei jeder Wiederholung wechseln wir die Hände, sodass abwechselnd rechte und linke Handfläche gegen Himmel oder Erde zeigen.

Atmung: mit dem Einatmen werden die Hände angehoben und geöffnet. Beim Ausatmen findet das Absenken der Hände statt.

Zum Übungsabschluss legen wir wieder unsere beiden Hände über einander auf das untere Zentrum im Unterbauch. Dieses Zentrum befindet sich etwa zwei fingerbreit unter dem Bauchnabel.

Wir atmen in den Unterbauch und lenken unsere Aufmerksamkeit eben in diesen Bereich.