Ostereier natürlich färben

Wie unsere Großeltern damals die Eier so schön Weinrot gefärbt haben, ohne dabei jegliche künstliche Farben zu verwenden? Ganz einfach, mit Schalen von braunen und roten Zwiebeln. Und wenn man sie noch mit Blüten- oder Blattmuster verziert, werden sie richtige Eyecatcher auf jedem Ostertisch.


Wie unsere Großeltern damals die Eier so schön Weinrot gefärbt haben, ohne dabei jegliche künstliche Farben zu verwenden? Ganz einfach, mit Schalen von braunen und roten Zwiebeln. Und wenn man sie noch mit Blüten- oder Blattmuster verziert, werden sie richtige Eyecatcher auf jedem Ostertisch.

Auf jedem Ei 1 -2 Blüten, Blätter oder Gräser legen, etwas befeuchten, damit die Blätter auch alle schön auf das Ei „kleben“, je ein Stück Strumpf darüberziehen und beide offenen Seiten mit einem Faden festbinden.
Den Topf mit ca. 2,5L Wasser und mit den Zwiebelschallen befüllen, die Eier vorsichtig auf die Schalen legen und ca. 10-15 Minuten hart kochen lassen.
Die Eier herausnehmen, kalt abschrecken und abkühlen lassen.

Danach vorsichtig Strumpf sowie Blätter entfernen mit etwas Öl einreiben. Die Eier sehen natürlich und schön aus und haben einen wunderbaren Glanz.



Frohe Ostern und schöne Feiertage wünscht Ihnen Euer Yakult Team

Zutaten

für 8-10 Eier
  • 8-10 Eier
  • ca. 70g rote und braune Zwiebelschalen
  • Blätter (z.B. Petersillen Blätter)
  • Gräser & kleine Blüten
  • 8-10 gleichmäßig geschnittene Stücke von alten Nylonstrumpfhosen (je ca. 15 x 15 cm)
  • Faden
  • 1 Topf mit 2,5 L Wasser

Time

1 Stunde

Level

leicht