Einräumung von Nutzungsrechten im Rahmen des Gewinnspiels „Geheimnisse Japans“

Für die Teilnahme am Gewinnspiel „Geheimnisse Japans“ kann es notwendig sein, dass ein Teilnehmer Texte und / oder Fotos hochladen, das heißt beim Veranstalter Yakult Österreich GmbH (nachfolgend „dem Veranstalter“) einreichen muss. Nach Maßgabe der folgenden Bedingungen räumt der jeweilige Teilnehmer dem Veranstalter Nutzungs- und Verwertungsrechte an dem von ihm hochgeladenen und eingereichten Texten und/oder Fotos als Gegenleistung für die Teilnahme am Gewinnspiel ein:

Der Teilnehmer räumt dem Veranstalter an dem von ihm für die Zwecke des Gewinnspiels eingereichten Texten und/oder Fotos das nicht-ausschließliche, unwiderrufliche sowie räumlich und zeitlich uneingeschränkte Recht ein, die Texte und Fotos zu Werbezwecken für den Veranstalter oder andere Unternehmen aus seiner Gruppe zu nutzen und zu verwerten, und zwar in Werbemaßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel „Geheimnisse Japans“ stehen.

Erfasst sind insbesondere die Rechte zur Verwertung, Veröffentlichung, Vervielfältigung, Veränderung, Bearbeitung, Verbreitung, öffentlichen Zurverfügungstellung und zur Reproduktion der Texte und / oder Fotos (ungeachtet der genutzten Übertragungs-, Träger, Präsentations- oder Speichertechniken). Erfasst sind auch bislang noch nicht bekannte Nutzungs- oder Verwertungsrechte.

Die vom Teilnehmer dem Veranstalter eingeräumten Rechte an den Texten und/oder Fotos erstrecken sich auf die Nutzung in sämtlichen Medien (inklusive insbesondere in Printmedien aller Art [vor allem auf Postern, Plakaten, Zeitungsanzeigen, postalischen Newslettern und in Pressemitteilungen], in Social-Media-Kanälen [vor allem über Facebook und Instagram], im Internet [namentlich vor allem auf Internetseiten, auf YouTube, in E-Mails, in elektronischen Newslettern].

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass der Veranstalter die vorstehend beschriebenen Nutzungs- und Verwertungsrechte auch anderen Unternehmen aus der Yakult-Gruppe einräumen kann. Er erklärt, dass keine Ansprüche gegen Personen, Unternehmen oder andere Rechtspersönlichkeiten bestehen, die bei Ausübung der der dem Veranstalter eingeräumten Nutzungs- und Verwertungsrechte im Auftrag oder mit Einverständnis des Veranstalters handeln oder denen der Veranstalter die von ihm abgeleiteten Nutzungs- und Verwertungsrechte eingeräumt hat.

Dem Veranstalter steht es frei, darüber zu entscheiden, ob er vom Teilnehmer eingereichte Texte und/oder Fotos veröffentlicht oder nicht. Dies unterliegt seinem freien Ermessen. Der Veranstalter ist auch berechtigt, Texte und/oder Fotos nachträglich zu entfernen, sofern diese gegen die Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels und diese Nutzungsvereinbarungen verstoßen, insbesondere sofern sie Rechte Dritter verletzen. Der Teilnehmer verzichtet auf das Recht zur Namensnennung in Verbindung mit dem von ihm eingereichten Texten und/oder Fotos. Er ist jedoch mit der Nennung seines Namens in Verbindung mit dem von ihm eingereichten Texten und/oder Fotos einverstanden.

Dem Teilnehmer ist bewusst, dass die Nutzungs- und Verwertungsrechte dem Veranstalter als Voraussetzung für die Teilnahme am Gewinnspiel eingeräumt werden und dass er dafür keine weitergehenden Ansprüche gegen den Veranstalter hat.

Der Teilnehmer versichert ausdrücklich die Vollständigkeit und Richtigkeit der bei der Anmeldung zum Gewinnspiel getätigten Angaben.

Des Weiteren versichert der Teilnehmer, dass es sich bei allen Angaben und eingestellten Inhalten, insbesondere auch den eingereichten Texten und/oder Fotos um solche handelt, die von ihm persönlich stammen bzw. gefertigt wurden. Sofern in den Texten und/oder Fotos Personen erkennbar oder personenbezogenen Daten Dritter enthalten sind, versichert der jeweilige Teilnehmer, dass die abgebildeten Personen oder Dateninhaber damit einverstanden sind, dass das Foto und/oder der Text für das Gewinnspiel eingereicht wird und dass die Yakult Österreich GmbH das Foto und/oder den Text zu Werbezwecken im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel nutzen darf. Ferner versichert der Teilnehmer, dass keine entgegenstehende Rechte Dritter an den eingereichten Texten und/oder Fotos bestehen. Eine Verletzung von Rechten Dritter ist unter anderem dann gegeben, wenn entgegen der vorstehenden Zusicherung an den Texten und/oder Fotos Beiträgen Urheberrechte und/oder sonstige Leistungsschutzrechte und/oder Persönlichkeitsrechte Dritter bestehen und der Teilnehmer über keine Zustimmung der Rechteinhaber für die Verwendung dieser Inhalte verfügt. Der Teilnehmer trägt daher vollumfänglich die Verantwortung für die rechtliche Zulässigkeit der vom ihm eingereichten Texten und/oder Fotos. Sollte der Veranstalter wegen der Verletzung von Rechten Dritter in Bezug auf die vom Teilnehmer eingereichten Texten und/oder Fotos in Anspruch genommen werden, so stellt der Teilnehmer den Veranstalter vollumfänglich frei.

Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.

MUST YOU HAVE A STARTER CULTURE TO MAKE YOUR OWN FERMENTED FOOD?

Yes and no. First of all, let’s recap about what a starter culture is. This is a preparation containing  a high concentration of desired microorganisms that will start and assist a fermentation by making specific chemical, smell and taste changes. Thus, the process becomes efficient, controllable, predictable and… safe!

Fermented foods were born as “happy accidents” when in the early times suddenly “spoiled” food turned long-lasting and pleasant-tasting. Such accidents were possible thanks to spontaneous or natural fermentation, an event in which you only rely on the microbes present in the environment or the food to colonize the raw materials. If you opt to go for this kind of fermentation, be aware of the risk of contamination. You should take extra care about many aspects such as: acidity, oxygen, temperature, moulds, etc. By not having a proper control over the fermentation, it is possible that you may have an outgrowth of non-friendly microbes in your food. These can produce off-flavours or even toxic compounds that can put your health in danger.

Using a starter is not a must but as you can see, it definitely gives you many advantages. This includes a fast acid formation that makes the development of non-desired bacteria much more difficult. What is also important is that, in principle, the quality of commercial starters is checked and you can get information if the microbes present can produce potential compounds that could lead to unpleasant effects including headache, diarrhoea, etc.