Yakult verwendet Cookies auf seinen Webseiten. Diese Cookies werden für analytische Zwecke genutzt und um Ihre Vorlieben und Interessen zu erfassen. Indem Sie weiter auf diesen Internetseiten navigieren, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben. Und Sie sind mit der Verwendung des Besucheraktions-Pixel von Facebook einverstanden. Ok

Frage & Antwort mit
„Die Frühstückerinnen“

Einen ganz persönlichen Ratgeber durch die Frühstücksszene diverser österreichischer und deutscher Hauptstädte bieten Barbara Haider und Dani Terbu in Ihrem erfolgreichen Blog „Die Frühstückerinnen“.
Yakult traf die beiden leidenschaftlichen Bloggerinnen zum Gespräch.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, die Frühstückerinnen ins Leben zu rufen?

Irgendwann fiel uns auf, dass wir uns zu gemeinsamen Meetings meistens in der Früh getroffen haben. Wir haben so viele Lokale mit Frühstück kennengelernt und irgendwann miteinander verglichen. Diese Erfahrung wollten wir mit Freunden teilen. Daraus ist dann ein ganzer Blog geworden.

Wieviele Leser habt ihr durchschnittlich?

Wir erreichen weit mehr als 100.000 Fans pro Woche.

In wievielen Lokalen wart ihr schon und wie wählt ihr diese aus?

Es waren sicher schon mehrere Hundert. Wir wählen Lokale aus, die gerade aufsperren und solche, die wir schon länger nicht besucht haben. Kürzlich haben wir unser Angebot um Berlin erweitert. Die Frühstückskultur der deutschen Hauptstadt finden wir besonders spannend.

Lasst ihr euch von Lokalen einladen?

Auf gar keinen Fall, wir sind immer anonym unterwegs und sind auch erst einmal erkannt worden. Ein Frühstück können wir uns immer leisten.

Wie läuft so ein Lokaltest ab?

Der erste Test ist, wie lange der Kaffee von der Bestellung auf den Tisch braucht. Wir interessieren uns, woher die Zutaten kommen und welche Qualität die Eier haben. Sonst wird gefrühstückt worauf wir gerade Lust haben.

Ganz neu ist ja euer Kochbuch mit dem Titel „Morgenstund“. Was sind eure Lieblingsrezepte daraus? Warum gibt es jetzt ein Kochbuch?

Unsere Favoriten sind natürlich jene drei Rezepte, die wir für den Yakult -Frühstücks-Workshop kreiert haben. Ein grüner Yakult Smoothie, ein Flammkuchen mit oder ohne Speck und die nordischen, süßen Frühstückstaschen mit Schokolade und Erdnussbutter.

Hier geht es zum Smoothie-Rezept.

„Die Frühstückerinnen“
Barbara Haider und Dani Terbu
wohnen und arbeiten in Wien
www.diefruehstueckerinnen.at
Foto: Tony Gigov