Unser Darm in Zahlen

Unser Darm, das unbekannte Wesen: Obwohl

der Darm für uns Schwerstarbeit leistet, wissen

wir erstaunlich wenig über ihn. Dabei können

sich seine Rekorde wahrlich sehen lassen.

Staunen Sie mit uns, was der Darm alles schafft

und welche überraschenden Funktionen er

übernimmt. Hier die wichtigsten Fakten in Kürze.

65 Tonnen Nahrungsmittel und 50.000 Liter Flüssigkeit...

…verdaut der Darm im Laufe eines Menschenlebens. Allein die Nahrungsmittel entsprechen dem Gewicht von zwölf Elefanten. Alles zerlegt der Darm in kleinste Bausteine, schleust Nährstoffe in den Körper und befördert unverdauliche Reste am Ende wieder raus.

Mit etwa 7-8 Metern Länge...

…ist der Darm das größte Organ im menschlichen Körper. Den längsten Teil davon macht der Dünndarm mit 4-7 Metern aus.

Mit 300 m²...

…ist Innenfläche des Darms so groß wie ein Tennisplatz. Denn das Innere des Dünndarms ist in zahlreiche Falten gelegt, auf denen ein Bürstensaum aus kleinen Falten sitzt. So wird die Oberfläche um das 600-fache vergrößert, damit der Darm viele Nährstoffe gleichzeitig aufnehmen kann.

38 Billionen Bakterien...

…besiedeln den Darm. Die Darmbakterien helfen uns bei der Verdauung, produzieren Nährstoffe und unterstützen das Immunsystem. Sie wiegen ca. 1,5 kg.

Bis zu 1000 verschiedene Bakterienarten...

…bilden unsere Darmflora, die man heute übrigens als Mikrobiota bezeichnet. Nützliche Bakterienarten hemmen unangenehme Bakterien und neutralisieren Giftstoffe. Gleichzeitig halten sie den Darm gesund und wirken positiv auf das Immunsystem.

Eine Milliarde neuer Bakterien...

…kann ein einzelnes Bakterium in einer Nacht produzieren.

70-80 Prozent des Immunsystems...

…befinden sich im Darm. Viele Immunzellen werden in der Darmschleimhaut gebildet. Die Immunabwehr ist hier besonders wichtig, da ständig Nährstoffe durch die Darmwand in den Körper geschleust und Eindringlinge abgewehrt werden müssen.

150 Millionen Neuronen...

…durchziehen den Darm. Dieses Bauchhirn genannte Nervensystem agiert selbstständig und tauscht Informationen mit dem Kopfhirn aus.